IWSC Award Banquet 2008

Die Internationale Wein- & Spirituosenprämierung IWSC gab bei einem grossartigen Bankett Mitte November seine Sieger bekannt. Old Billingsgate mit Blick auf die Themse, inmitten Londons, war die majestätische Kulisse für diesen Anlass. Alljährlich trifft sich das Who is Who der Wein- und Spirituosenbranche zu diesem Anlass um die Produkte und Kollegen zu feiern.

Der Abend begann mit der Möglichkeit, alle 300 Gold- und Trophäen-Sieger zu degustieren. Zeitgleich wurden im Obergeschoss Trophäen für verschiedene Kategorien überreicht, bevor das festliche Abendprogramm begann.

Unter den gut 600 Gästen waren auch Ulrich Zeni und Arthur Nägele von der Spirituosenakademie. Arthur Nägele bereitete 2004 den Edelbränden den Weg in die Internationale Prämierung. Eine eigene Kategorie wurde unter der Beratung der Spirituosenakademie eingerichtet.

Stellvertretend für die Firma Zwack-Unikum aus Ungarn, die persönlich nicht anwesend war, konnte Arthur Nägele als „Gründer“ der Edelbrand-Kategorie die Trophäe für den Besten Edelbrand 2007 entgegennehmen. Überreicht wurden die Trophäen durch die diesesjährige Präsidentin Gina Gallo, Tochter der E. & J. Gallo Dynastie aus Californien – bekannt vor allem durch Ihre weltweit erfolgreichen Weine.

Die Einreichungen der Spirituosen-Kategorien erhöhte sich um weitere 16% im Jahr 2007, die IWSC bleibt somit eine der größten Spirituosenprämierungen mit knapp 1300 Produkten aus 70 verschiedenen Ländern. Unter Einberechnung aller eingereichten Weine degustierten die internationalen Verkoster dieses Jahr knapp 8000 Produkte aus aller Welt.

Nach einem rigorosen Ausleseverfahren ging der Preis für den „Distiller of the Year“  an den südafrikanischen Hersteller Distell Group Ltd, der sich den Titel gegen Mitbewerber wie Diageo, Beam Global und William Grant & Sons mit kompromissloser Qualität sichern konnte. Distell Südafrika ist der führende Hersteller und Vertreiber von feinen Weinen, Spirituosen und alkoholischen Premix-Getränken (RTDs). Die Auszeichnung wurde auf der Grundlage der Einzelergebnisse der prämierten Produkte des Unternehmen in der Prämierung vergeben.

Ein Eckstein der Wahl zum „Distiller of the year“ war sicherlich das aussergewöhnlich gute abschneiden in der Kategorie Wodka, in der Distell mit seiner Marke „Mainstay“ ebenfalls die Trophäe erhielt. Dies brachte schon im Vorfeld der Verleihung einiges an Diskussionen in der Branche mit sich, da „Mainstay“ ein Produkt aus Zuckerrohr ist. Derzeit ist eine heftige Diskussion im Gange, welche Rohstoffe für Wodka erlaubt sein sollen – die Osthersteller bestehen auf eine Festlegung auf Getreide. Derzeit gibt es keine feste Regelung der Rohstoffe, es tummeln sich mehrere Marken die aus Wein oder Zuckerrohr destilliert werden.

Mit Ende des Verleihungs-Bankettes beginnt bei der Prämierung traditionell das neue Prämierungsjahr. Die Einreich-Unterlagen sind bereits auf der Homepage www.iwsc.net zum download bereit, die Verkostungs-Saison beginnt Anfang März 2008 und dauert bis Ende September des Jahres. Die neue Homepage der Prämierung ist immer einen Besuch wert, alle Ergebnisse können dort in der Datenbank gefunden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.