Alpine Whisky Challenge 2012

Erste Alpine Whisky Challenge kürt ihre Sieger!

Die Alpine Whisky Challenge, eine Prämierung für Whiskies aus dem Alpenraum (DE/AT/CH/LI) fand im Herbst 2012 erstmals in Walzenhausen/AR im Dreiländereck statt. Der Wunsch der Brenner dieser exzellenten Produkte, animierte die Spirituosenexperten Dr. Peter Dürr und Arthur Nägele zur Durchführung der Veranstaltung.

Dürr und Nägele wurden Anfangs von Fachkollegen für die Idee belächelt. Immer wieder stand die Frage im Raum, warum gerade Sie sich dazu berufen fühlen. Dazu Nägele: „Wir sind auf vielen internationalen Spirituosen-Prämierungen im Einsatz und verstehen, was Scotch Whisky zu Scotch Whisky macht, sehen die Herstellungsweise von alpenländischem Whisky, den Produktionskontext zum Produkt und daraus resultierende Stilistiken. Es geht bei Whisky nicht darum, Getreidebrand im Holzfass zu bewerten. “Whisky” ist mehr als nur “Getreidebrand im Holzfass” und nicht jeder hat den Focus für dieses Produkt.“

So wurden im ersten Jahr 42 Proben aus 4 Ländern eingereicht, eine stattliche Anzahl für diese noch sehr junge Spirituosenkategorie. 7 unabhängige Fachleute aus Österreich und Deutschland degustierten Blind jedes einzelne Produkt, bewerteten es für sich selbst um später das Ergebnis in der Gruppe zu diskutieren. Eine eigene Kategorie pro Rohstoff wurde nur dann eröffnet, wenn mindestens fünf verschiedene Produkte des selben Rohstoffes eingereicht wurden.

Die Sieger 2012

Best Alpine Whisky 2012
Säntis Malt, Cask 1130
Brauerei Locher, Appenzell, Schweiz

Klar, dunkles Bernstein. Vollaromatisch in der Nase, Weniger Noten, intensive Holzaromatik, Nussig, Caramell, ein Hauch medizinisch, Dörrpflaumen. Am Gaumen sehr dicht, konzentriert, weniger-Nussig, dunkle Schokolade, Cacaopulver. Länger und mächtiger Abgang.

Best Alpine Whisky, Kategorie Gerste
Säntis Malt, Edition Germany
Brauerei Locher, Appenzell, Schweiz

Klar, mittleres Bernstein. In der Nase intensiv Aromtaik, ein Hauch Gewürze, weinige Noten, pfeffrig, Piment, Bisquit, Cacaopulver und Pfirsich. Wuchtig am Gaumen, breit, gewürzig, dezent Zimt und Piment, süßlichen Anklängen, etwas pfeffrig mit langem Abgang.

Best Alpine Whisky, Kategorie Roggen
Schwarzwälder Whisky
Kinzigbrennerei, Martin Brosammer, Biberach, Deutschland

Klar, helles Goldgelb. Kräftige Aromatik nach Roggen, sehr typisch, leicht brotig, dennoch leicht und verspielt, beinahe blumig. Würzige Holzrahmen runden die Nase ab. Etwas pfeffrig, intensiv Roggen, sehr intensiv am Gaumen – untermalt von Röstaromen und Caramell am Gaumen. Etwas jugendlicher aber länger Abgang.

Best Alpine Whisky, Kategorie Mais
Glen Rhine
Ruedi Kobelt, Marbach, Schweiz

Klar, helles Goldgelb. Harmonisch, Vanillenoten vom Fass, feinwürzige Getreidenoten, ein Hauch Caramell, typisch Mais. Am Gaumen rund, sehr würzig, Vanille und Caramell, eine Erinnerung an reife Äpfel, runder Abgang

Best Alpine Whisky, Kategorie Dinkel
Dinkelmalz Whisky
Destillerie Georg Hiebl, Stadt Haag, Österreich

Klar, mittleres Bernstein. Frisch, sehr würzig, dezente Caramellnoten, sehr rund. Am Gaumen intensiv getreidig, sehr breit, kräftige Holznoten am Gaumen. Langer, wärmender Abgang.

Best Alpine Whisky, Kategorie Rauch/peated
Säntis Malt, Edition Dreifaltigkeit
Brauerei Locher, Appenzell, Schweiz

Klar, dunkles Bernstein. Kräftig rauchige Noten, kalter Rauch, speckig, Räucherkammer, sehr würzig. Am Gaumen intensiv malzige Süsse, kalter Rauch, wärmend, rund und in sich harmonisch. Brachial mit ewigem Abgang.

Best Alpine Whisky-Liquer
Whisky Cream
Schaubrennerei Z‘graggen, Lauerz, Schweiz

Homogener Cremelikör, helles Kakaobraun. In der Nase herrliche Noten von Caramell, Whisky und Bisquit, ein Hauch von gerösteten Haselnüssen. Am Gaumen Vanille, Whiskynoten, Bisquit, sehr cremig mit gutem Druck. Harmonisch, typisch und eindrücklich mit langem Abgang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.